Fehlersuche beim UKW-Radio

Konusu 'Fm Verici Devreleri' forumundadır ve guclusat tarafından 25 Haziran 2018 başlatılmıştır.

Etiketler:
  1. guclusat
    Offline

    guclusat Tanınmış Üye Süper Moderatör

    Katılım:
    14 Haziran 2009
    Mesajlar:
    10.304
    Ödül Puanları:
    48
    [​IMG]



    Wenn Sie das Radio aufgebaut haben, es funktioniert aber nicht richtig, dann können Sie den Fehler mit einem Digitalvoltmeter einkreisen. Hier die wichtigsten Messpunkte.

    [​IMG]

    Der häufigste Fehler ist eine kalte Lötstelle. Hier eine Schnittzeichnung. Der eingelötete Draht ist zwar vom Lötzinn umhüllt, aber die Kupferfläche der Platine wurde nicht berührt. Das Gemeine daran ist, dass es trotzdem eine Verbindung geben kann, weil der Draht die Kante der Kupferfläche berührt. Aber die Verbindung ist nicht zuverlässig. Da hilft dann heißes Nachlöten. Siehe: Der kleine Lötkurs elexs.de/loet1.htm

    [​IMG]

    Fehlerbeschreibung: Leider haben wir ein Problem mit dem Radio. Zuerst leif es mit mäßiger Lautstärke untadelig. Nach dem wiederholten Einschalten allerdings sind alle Sender nur noch sehr, sehr leise zu hören. Wo kann der Fehler liegen?

    Tipp: Es kann eigentlich nur am NF-Verstärker liegen. Es könnte z.B. der Kollektor von T1 ohne Verbindung sein. Versuchen Sie mal, die Transistoranschlüsse nachzulöten.

    Erfolg: Ich habe sicherheitshalber alle Anschlüsse mal nachgelötet. Sie hatten Recht, es muss wohl eine "kalte" Lötstelle gewesen sein. Das Gerät ist dennoch recht leise, ich werde deshalb zusammen mit meinem Sohn noch eine Buchse für Ohrhörer einbauen. das dürfte dann im Ohr etwas lauter werden.


    Schleifenantenne können auch helfen. Das Radio reagiert manchmal auf einen stärkeren DVBT-Sender. Wenn dieser zufällig genau auf der fünffachen Frequenz des Wunschsenders liegt, kann es zu Störungen kommen, gegen die ich leider kein Gegenmittel kenne. An meinem Standort werden nur leere Kanäle betroffen, man gört dort ein starkes Rauschen. Das Radio hat eine automatische Rauschunterdrückung, die aber nur auf ganz leeren Frequenzen zuverlässig funktionieren kann. Insgesamt glaube ich, dass man mit einer anderen Antenne oder einem anderen Standort noch die besten Aussichten auf Erfolg hat.



    Antennenlänge und Vorverstärker:
    Nach etwas Herumprobieren hat sich herausgestellt , dass ein Masse-Gegengewicht nichts bringt, eine längere Drahtantenne und ein einstufiger UKW-Verstärker aber weitaus bessere Ergebnisse liefern. Ich habe noch eine Frage, ist der NF-Ausgang für RDS geeignet? Mein vorhandener RDS-Dekoder funktioniert zwar an einem alten Radiowecker, aber nicht am TDA.


    Bandbreite:
    Die Bandbreite ist zu gering für RDS. Am Ausgang des TDA7088 liegt ein Kondensator von 1,8 nF. Das ist sogar schon für Stereo zu viel. Wenn Sie den ganz herausnehmen, könnte es bei starken Stationen vielleicht sogar für RDS reichen.
     

    Ekli Dosyalar:

Sayfayı Paylaş

  1. Bu site çerez kullanmaktadır. Siteyi kullanmaya devam etmeniz halinde çerez kullanımı ile ilgili site koşullarını kabul etmiş sayılırsınız.
    Notu Gizle
  1. Bu site çerez kullanmaktadır. Siteyi kullanmaya devam etmeniz halinde çerez kullanımı ile ilgili site koşullarını kabul etmiş sayılırsınız.
    Notu Gizle